Mobiles Sorgenbüro

Niedrigschwellig – das ist ein herausragendes Kriterium für Hilfsangebote aller Art. Zwischen Hilfe und Hilfesuchenden darf es keine Hindernisse geben. Deswegen kommen wir den Kindern mit unserem „Mobilen Sorgenbüro“ da entgegen, wo sie sich fast täglich aufhalten: in den Schulen. Erfahrene, qualifizierte Fachkräfte kümmern sich dort um kleine Sorgen und große Nöte.

Berichte

  |  Berichte 

Sorgenbüros per Internet und Telefon geöffnet

Über sorgenbuero.xxx@keinSpam.kinderschutzbund-westerwald.de können unkompliziert Gespräche vereinbart werden. Zeit für die Kinder und ihre großen und kleinen Sorgen nehmen – das geht in dieser Ausnahmesituation auch mal per Mail und Handy, sagen die Fachkräfte.
 …

  |  Berichte 

Streit um Smartphone & Co. bereitet Kindern Sorgen

HÖHR-GRENZHAUSEN. Wann, wie und wie lange dürfen Kinder PC, Spielekonsole und Smartphone nutzen? Diese Frage ist häufig die Ursache für Auseinandersetzungen in der Familie – und ein wichtiges Thema in den „Mobilen Sorgenbüros“ des Deutschen …

  |  Berichte 

„PLATZHIRSCHE“: BÜRGERMEISTER FEIERN ERSTEN PLATZ DER KINDERRECHTE

Mit einem bunten Fest haben 500 Kinder und viele Erwachsene den „Platz der Kinderrechte“ in Höhr-Grenzhausen offiziell getauft und eingeweiht. Zum ersten Mal in Deutschland hat eine Kommune den Beschluss gefasst, einen Platz offiziell nach der …