Wir helfen Kindern in Not Ich brauche Hilfe!

Was uns bewegt...

Können sich die „Mobilen Sorgenbüros“ besonders intensiv um Flüchtlingskinder kümmern? Diese Frage wird zunehmend an uns heran getragen, und in den kommenden Monaten wird sie uns immer wieder beschäftigen. Die Antwort ist schwierig angesichts der Not dieser Kinder, die unter Terror, Krieg und den lebensbedrohlichen Erlebnissen der Flucht gelitten haben und unter den traumatischen Erinnerungen weiter leiden. Aber unsere Ressourcen sind begrenzt, und wir müssten andere Kinder vernachlässigen, die sich unseren Mitarbeiterinnen anvertraut haben. Deshalb sagen wir: Wir behandeln alle Kinder gleich und integrieren die neuen Herausforderungen so weit möglich in unsere Arbeit. Gleichzeitig stehen wir aber in Kontakt mit Trägern und Landesregierung, um unsere Unterstützung anzubieten, sobald für Sonderprogramme Mittel bereitstehen.

Aktuelles

Letzte Beiträge

Alle Beiträge
Mit großen Engagement und viel Zeitaufwand haben wir unser Internet-Angebot komplett erneuert. Unsere Vorsitzende Heidi Ramb, ihr Stellvertreter Joachim Türk, Schatzmeisterin Cora Borowski und Vorstandsmitglied Karin Reß haben sich mit Begeisterung in dieses Thema eingearbeitet. Jetzt ist die Website viel übersichtlicher, sie passt sich den kleinen Bildschirmen optimal an, zum Beispiel auf dem Smartphone, und sie ist zu Ihrer Sicherheit verschlüsselt. Als „Arbeitsgruppe Öffentlichkeit“ kümmert sich das Team auch in Zukunft um diese Seiten – damit immer das Wichtigste und Neueste zu finden ist.

Ankündigungen

  • 20. FEB 2017
  • Höhr-Grenzhausen

GRUPPENLEITER/IN GESUCHT

Ein ganz wichtiges Angebot unseres Vereins sind die Eltern-Kind-Gruppen, die sich mehrmals die Woche in unseren Räumen in der Hermann-Geisen-Straße 44 versammeln. Hier treffen sich Kinder von acht Monaten bis drei Jahren – jeweils mit Papa oder Mama oder beiden. Wir brauchen dafür eine/n neue/n Gruppenleiterin/er mit pädagogischer Ausbildung. Bitte in der Geschäftsstelle melden: 02624 / 44 88.


  • 10.–11. JUN 2017
  • Höhr-Grenzhausen

Gut gemixt ist halb geholfen – wer macht mit beim Keramikmarkt?

Wer will dieses Jahr am 10. oder 11. Juni mit uns leckere alkoholfreie Cocktails mixen und verkaufen? Oder die Kindertöpferei betreuen? Die Stimmung ist garantiert gut, die vielen Gäste lassen sich davon anstecken und bringen Freude mit.


Mehr

Berichte


  • HÖHR-GRENZHAUSEN. Wenn Kinder Sorgen haben, liegen die Ursachen besonders häufig in der Familie: Ob Eltern sich trennen oder nach der Scheidung über die Kontakte zu ihren Kindern streiten; wenn nahe Verwandte schwer krank werden oder sterben: stets leiden die Kinder unter dem Verlust von Nähe und Liebe.

    Mehr
  • Mit immer neuen Impulsen schaffen es Veranstalter, Lehrer, Schülerinnen und Schüler immer, die Feier zum Weltkindertag in Höhr-Grenzhausen beeindruckend zu gestalten. Im vergangenen Jahr drehte sich das Fest der 500 Kinder um ein Kunstprojekt. Das Ergebnis: Flaggen, ein schöner Geburtstagskalender und strahlende Gesichter.

    Mehr

Unsere Kinder brauchen Ihre Hilfe